Am 18.1 war es so weit. Für uns, die weibliche A- Jugend, ging es zum ersten Oberligaspiel nach Oldenburg. Wir wussten, dass es schwer werden wird gegen diese eingespielte Mannschaft. 
Die ersten Minuten des Spiels gehörten uns, denn wir zeigten eine starke Abwehr und belohnten uns im Angriff mit Toren, so dass Oldenburg gezwungen war, in der 12 Minute (3: 6) eine Auszeit zu nehmen. Nach der Auszeit konnten wir für einen kurzen Moment unsere Stärken weiterausspielen und die Spanne zwischen Oldenburg und uns weiterausbauen, bis wir 2 Minuten bekamen und Oldenburg in der 17 Minute ausgleichen konnte. 

Doch wir ließen uns davon nicht beindrucken und bauten erneut eine zwei Tore-Führung auf. In der 26. Minute mussten wir abermals in Unterzahl agieren. Oldenburg nutze ihre Chance und baute eine 5 Tore- Führung auf, welche wir bis zur Halbzeit nicht verkürzen konnten. ​​​​                

In der Halbzeitpause hatten wir uns einiges vorgenommen und wollten das Spiel unbedingt zu unseren Gunsten drehen. Mit diesem Siegeswillen starteten wir in die zweite Halbzeit, sodass wir einen 5-0 Lauf hinlegten und das Spiel danach wieder offen war.

Ab diesem Zeitpunkt aus war das Spiel ein hin und her und keine Mannschaft konnte sich entscheidend absetzen. In der 57. Minute führten wir mit einem Tor und sammelten nochmal alle Kräfte für die Abwehr. Die letzte Chance gab es dann für Oldenburg – ein direkter Freiwurf womit sie noch das Unentschieden erreicht hätten; doch der Ball prallte in unserem Block ab.                      
Somit konnten wir die ersten zwei Punkte mit nach Osnabrück nehmen.

Am Dienstag (21.1) ging es dann für uns in OS-Hellern weiter. Zur gewohnten Trainingszeit erwarteten wir die Mädchen der Hannover- Badenstedt. Auch dieses Spiel, wussten wir, wird nicht einfach, weshalb wir wieder alles geben wollten und voll focussiert waren.        

Doch gehörten die ersten Minuten diesmal nicht uns, sondern Hannover. Durch einige Unkonzentriertheiten und technische Fehler hatten wir einige unnötige Ballverluste und konnten uns bei unserer Torfrau Nele dank bedanken, dass wir weiter einigermaßen in Schlagreichweite blieben.
Erst in der neunten Minute zeigte die Anzeigetafel das erste Tor für uns. Badenstedt konnte ihre Führung bis zur 15. Minute sogar noch weiter ausbauen.
Erst danach bekamen wir, dank guter, geschlossener Abwehrarbeit das Spiel langsam in den Griff und hatten somit auch wieder Zugriff aufs Spiel, sodass wir uns bis auf ein Tor ran kämpfen konnten.

Auch bei diesem Spiel konnte sich niemand absetzen, da beide Mannschaften zu viele Fehler machten und wir diese gegenseitig ausgenutzt haben.
In den letzten Sekunden wurde uns ein sieben Meter zugesprochen, den wir leider nicht verwandeln konnten, weshalb wir uns die Punkte mit Hannover (gerechterweise) teilen mussten.

Doch die Woche war noch nicht zu Ende. Am vergangenen Freitag (24.1) waren die Nachwuchsspieler des SV Werder Bremen bei uns zu Gast, welche wir noch in der Vorrunde knapp besiegen konnten. Aber der Spielverlauf dieses Spiels war nicht im positiven Sinne für uns. Wir konnten zu keinem Zeitpunkt des Spiels unsere Stärken zeigen. Bremen nutzte unsere technischen Fehler gnadenlos aus. Weshalb wir mit einem 6- Tore Rückstand in die Kabine gehen mussten. Auch die zweite Halbzeit wurde nicht deutlich besser. Wir konnten uns zwar bis auf drei Tore ran kämpfen, doch fehlte uns der entscheidende Kick an diesem Tag. Weshalb Bremen verdient 20: 26 gewann und die zwei Punkte mitnahm.

Für uns heißt es Mund abwischen und auf das nächste Spiel vorbereiten, damit wir gegen GW Mühlen wieder zwei Punkte auf unser Konto schreiben können.                        

An dieser Stelle hoffen wir auf EURE Unterstützung!                                                                       Das Spiel findet am 9.2 um 16:00 Uhr in der Ballsporthalle Hellern statt.                                

Danke für eure Unterstützung.​​​​​​​​                       Eure weibliche Jugend A  

WJA1 – Englische Woche

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.