– HSG muss deftige Niederlage hinnehmen –

Am vergangenen Samstag den 15.09. machte sich die weibliche A-Jugend auf den Weg an die Nordsee zur JSG Wilhelmshaven. Dass in der Woche davor wenig zusammen trainiert worden konnte, da viele Spielerinnen entweder auf Kursfahrt oder krank gewesen waren, machte sich auch im Spiel bemerkbar und so verlor die Mannschaft mit 31:18.

Zu erst stand die Abwehr beider Mannschaften sehr gut und so fiel das erste Tor erst nach 3:49 Minuten. Das Spiel verlief weiter gut und bis zur 15. Minute konnte ein Vorsprung von 2:5 Toren aufgebaut werden. Jedoch änderte sich das Spiel jetzt. Aufgrund vieler technischer Fehler im Angriff und einer fehlerhaften Absprache, die für viele Lücken in der Abwehr sorgte, konnte die JSG Wilhelmshaven aufholen und bis zur Halbzeit eine 13:8 Führung erspielen.

In der Halbzeitpause wurden die vielen Fehler klar angesprochen. Die Konzentration musste eindeutig gesteigert werden und der Fokus wieder auf das Vermeiden der vielen technischen Fehler gerichtet werden.

In die zweite Halbzeit startete Osnabrück mit neuer Motivation. Die Abwehr wurde auf eine defensivere 5:1 Deckung umgestellt, um so die Tore der Kreisspieler zu vermindern. Jedoch kamen diese immer noch zu häufig zum Abschluss. Bis zur 47. Minute konnte man mit 22:16 noch ganz gut mithalten, jedoch verlor sich die Mannschaft dann. Die letzte Alternative, um das Spiel noch zu drehen, war eine offensive 3:3 Deckung. Man konnte noch einmal ein paar Ball Gewinne erspielen, jedoch konnten das ganze Spiel über viele Bälle vorne nicht ins Tor gebracht werden. Die Leistung der Mannschaft war an diesem Tag einfach nicht so, wie man sie sonst von ihnen gewöhnt ist und so verloren sie zum Schluss deutlich mit 31:18.
Die Mannschaft wird nun fleißig auf das nächste Spiel hinarbeiten, denn am Donnerstag erwarten sie schon den nächsten Gegner aus Oldenburg.

geschrieben von Lea

Please follow and like us:
Follow by Email
Facebook
Facebook
Instagram
WJA I – HSG muss deftige Niederlage hinnehmen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow by Email
Facebook
Facebook
Instagram