Die Jungs der BI-Jugend dürften am Samstag schon früh ins Bett fallen, gilt es doch bereits um 11 Uhr hellwach zu sein, wenn das Spiel in Edewecht angepfiffen wird. Eine Spielzeit, die zumindest nicht ganz unbekannt sein dürfte, da wir in der Vorwoche um 11:15 Uhr antreten mussten.

Der VfL Edewecht, letzte Saison Vierter der Landesliga, steht aktuell auf dem sechsten Tabellenplatz mit nur zwei Punkten Abstand zu Platz drei, hat insbesondere in der heimischen Halle erst einmal verloren und das auch nur sehr knapp gegen die HG Jever/Schortens auf die wir in der Oberligaqualifikation trafen. Mit zuletzt zwei Siegen in Folge dürfte das Selbstvertrauen unseres Gegner groß sein und wir dürfen auch – oder gerade wegen – dem großem Selbstvertrauen mit sechs Siegen aus sechs Spielen und den zwei knappen Siegen gegen die Spitzenteams aus Lingen und Georgsmarienhütte unseren kommenden Gegner nicht unterschätzen. Handballerisch wollen wir vor allem unser starkes Tempospiel wieder mehr in den Mittelpunkt rücken, da uns dies zuletzt nicht mehr so konsequent gelang.

56 Tore in 8 Spielen für die B2 – höchste Eisenbahn seine Abschlussqualität auch in der BI zu nutzen: Jannis Meyer.
Foto: Benedikt Niemann

Bezüglich des Mannschaftskaders müssen wir ein weiteres und hoffentlich letztes Mal verletzungsbedingt auf Silas Steinke verzichten. Außerdem steht hinter dem formstarken Friedrich „Fiedi“ Goldmeyer, 23/8 Tore in den letzten zwei Spielen, aufgrund einer Handverletzung ein Fragezeichen. Dazu kommt gegen Edewecht dafür unser „Lefti“ Jannis Meyer, der sich durch starke Trainingsleistungen und sehr guten Spielen für die B2-Jugend schon lange für Einsatzzeiten empfiehlt, aufgrund des Spielplans aber erst jetzt seinen Einstand in der BI-Jugend geben wird.

mBI – Vorbericht zum Auswärtsspiel beim VfL Edewecht

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.