Mannschaftliche Geschlossenheit soll auch bei der Auswärtsaufgabe am Samstag der Schlüssel zum Erfolg sein.
Foto: Christiane Andres

Nach zwei Spielen stehen wir auf dem zweiten Tabellenplatz und stellen mit 35,5 Toren pro Spiel den torgefährlichsten Angriff der Liga, eine sehr schöne Momentaufnahme, allerdings auch nicht mehr.

Am kommenden Samstag geht es für uns auf die erste weiter entfernte Auswärtsfahrt zu der SG SV Friedrichsfehn/ TuS Petersfehn nach Edewecht. Wir müssen bei dieser Aufgabe schulisch bedingt mit Nick, Silas, Timo und Malte auf gleich vier Spieler verzichten, sodass wir mit „nur“ 10 Jungs die Reise antreten. Diese sind aber topfit und bis in die Haarspitzen motiviert beide Punkte mit nach Osnabrück zu bringen.

Der Gegner ist uns derweil völlig unbekannt, auch ihr derzeitiger Stand auf dem letzten Platz ist wohl angesichts der gerade erst angefangenen Saison ähnlich aussagekräftig wie unser zweiter Platz und dürfte uns eher Warnung sein diese Aufgabe mit maximaler Konzentration anzugehen.

mBI – Vorbericht SG SV Friedrichsfehn/ TuS Petersfehn

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.