Die B nach dem Einzug in die Landesliga.
Foto: Eduard Andres

Am vergangenen Sonntag begrüßten wir in der heimischen Goetheringhalle die Mannschaften der HSG Grönegau-Melle, der TSG Burg Gretesch, dem SV Eintracht Wiefelstede und dem TV Dinklage.

Im ersten Spiel gegen Melle war die Nervosität beiden Mannschaften anzusehen, wir bekamen diese aber etwas besser in den Griff und lagen nach 4 Minuten mit 3 zu 0 Toren vorne. Bis zur Halbzeit (je 12 Minuten) verkürzte sich dieser Vorsprung auf 7:5, vorallem eine schlechte Chancenverwertung verhinderte eine komfortablere Ausgangsposition. Wir kamen aber verbessert aus der Pause und mit einem sofortigem 6:1-Lauf entschieden wir die Partie für uns, Endstand: 14:8.

Gegen die Jungs aus Gretesch kamen wir ebenfalls schlecht in die Partie; eine weiterhin absolut verbesserungswürdige Chancenverwertung und dumme Konzentrationsaussetzer in der Abwehr verhinderten zunächst eine deutlichere Führung. Dann zeigte Kapitän Lasse Führungsqualität und vergrößerte den Vorsprung durch sechs Tore in Folge von 9:6 auf 15:7. In der Folge „fanden“ auch die anderen Jungs ihren Wurf und je dreimal Jannis und Marian, zweimal Silas sowie Benedict und „Moritz“ (Timo W.) stellten auf einen verdienten 25:8 Endstand.

Das dritte Spiel gegen den SV Eintracht Wiefelstede war von unserer Seite aus eine sehr verkrampfte Vorstellung, nach einer lautstarken Halbzeitansprache gelang zwar eine Steigerung, aber eine gute Visitenkarte gaben wir vor dem finalen Spiel nicht ab. Endstand: 19:7 (8:3).

Besagtes Finalspiel gab seinem Namen alle Ehre. Neben uns waren die körperlich starken Dinklager ähnlich deutlich durch die Gruppe gegangen und der Sieger sicherte den Platz in der Landesliga. Zunächst konnten wir zwar in Führung gehen, die an diesem Tag aber wirklich schlechte Verwertung von gut herausgespielten Chancen und Gegentore aus Situationen, die angesichts der eigentlichen Qualität unserer beiden Torhüter normalerweise nicht fallen, führten zu einem 3:6 Halbzeitrückstand. Abermals kamen wir aber deutlich besser in die 2. Hälfte und angeführt von Tim im Tor, der mit zwei freistehenden Paraden und gehaltenem Siebenmeter bewies, dass er im entscheidenem Moment ein echter Rückhalt ist, drehten wir das Spiel nach einem 3:6 Rückstand zu einem 10:7 Sieg. Offensiv entscheidend gegen die starken Dinklager, die insbesondere auf unseren bisherigen Haupttorschützen taktisch sehr gut eingestellt waren, dass alle anderen Feldspieler in dieser Phase trafen und Silas gleich dreimal erfolgreich netzte.

Nach dem emotionalem Spiel folgte eine kurze und ebenso emotionale Siegesfeier, die im Anschluss spontan noch in die Pizzeria und zum Ausklang in den Schlossgarten führten. Und ja, auch nach acht Stunden Turnier haben die „Kleinen“ noch Kraft für eine Runde Rugby 🙂

Am Dienstag startet dann die Vorbereitung auf die nächste Herausforderung; die Qualifikation zur Oberliga Vorrunde, die am 19.05. startet.

Eure B1: Tim (TW), Ole (TW), Silas (9 Tore), Jannis (3), Max (5), Lasse (17), Timo (1), Moritz (4), Benedict (2 Tore), Marian (13), Maik (1), Till und Fiedi (8) auf der Bank Lukas, Flo und Bene

Please follow and like us:
Follow by Email
Facebook
Facebook
Instagram
mB1 gelingt Durchmarsch in Landesliga

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow by Email
Facebook
Facebook
Instagram