– Zurück auf dem Boden der Tatsachen –

Nach zwei Spielen steht wir noch immer ohne Pluspunkte da. Im ersten Spiel der Saison müssen wir uns vor heimischem Publikum mit 21:23 gegen die TSG Burg Gretesch geschlagen geben. Die erste Auswärtsfahrt wird ebenfalls ohne Punkte im Gepäack nach Hause angetreten. Gegen die Reserve der Eickener Spielvereinung verlieren wir mit 28:27. Dass der Siegtreffen der Hausherren erst durch einen Strafwurf nach der regulären Spielzeit fällt, ist für uns umso ärgerlicher.

„In beiden Spielen haben wir lange und gut mitgehalten – waren zeitweise auch die bessere Mannschaft“, so das Resüme unseres Trainers nach dem Saison(fehl)start. Der Grund für die Niederlagen? „In den entscheidenen Phasen, meist´ mitte der zweiten Halbzeit, konnten wir nicht die Ruhe bewahren und haben die falschen Entscheidungen getroffen“, so unser Coach über die ersten beiden Punktspiele. Dazu haben uns die frühe rote Karte für David Schweer und die Verletzung von Stephan Pietrowksi in der Anfangsphase des Spiels gegen Eicken ziemlich aus der Bahn geworfen. Trotzdem konnten wir das Spiel bis zur letzten Sekunde offen halten.

Am kommenden Wochenende geht es nach Haselünne. Das letzte Aufeinandertreffen konnten wir, wenn auch knapp, für uns entscheiden. In den beiden Trainingseinheiten der Woche werden wir besonders an der Absprache im Mittelblock arbeiten. Dazu kommt, dass mehere neue Spieler in die Mannschaft und deren Abläufe integriert werden müssen.

Bis alle Abläufe sauber funktionieren, braucht es noch etwas Zeit – die breite des Kaders wird uns aber im Laufe der Saison sicher noch von Nutzen sein!

 

 

 

2. Herren – Zwei Spiele – keine Punkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.