– Offener Brief zur Zukunft der weiblichen Jugendarbeit –

Die HSG Osnabrück richtet sich mit einem offenen Brief an die Vereine der Osnabrücker Handballregion. In diesem Brief möchten wir zum einen die zukünftige Ausrichtung der weiblichen Nachwuchsarbeit in der HSG Osnabrück beschreiben und zum anderen unsere Beweggründe für unsere Vorhaben darlegen. Einige Aspekte, wie etwa das Ziel, mit den weiblichen Jugendmannschaften dauerhaft um den Einzug in die höchsten Ligen des Landes Niedersachsen zu spielen oder den Talenten der Region die beste in unserer Macht stehende handballerische Ausbildung zu ermöglichen, sind nicht neu und werden bereits tagtäglich von unseren Trainerinnen und Trainern gelebt. Hinsichtlich dieser, aber auch anderer Aspekte, wie der Ansprache von Vereinen, Eltern und Spielerinnen, ist es uns wichtig, dass wir den fairen Umgang zwischen den Vereinen pflegen. Hierfür halten wir es in dem Bewusstsein, dass selbstverständlich nicht jeder von diesen unseren Plänen begeistert sein wird, für dem gegenseitigen Respekt geschuldet, von Anfang an unsere Karten offen auszuspielen.

Zur PDF-Version auf den Brief klicken.
Please follow and like us:
Follow by Email
Facebook
Facebook
Instagram
Offener Brief zur Zukunft der weiblichen Jugendarbeit

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow by Email
Facebook
Facebook
Instagram