Selbstgenähte Munschutzmasken

Martina und Ulli greifen zur Nähmaschine gegen den Engpass

Selbst genähte Mundschutzmasken fertigen Ulli und Martina für die vom OSC initierte Stiftung „Sport mit Herz“, die sich während der Corona-Krise die intensive Unterstützung in und um Osnabrück auf die Fahne geschrieben hat.

Die bei 90 Grad waschbaren Schutzmasken sind mehrfach verwendbar und bilden so einen elementaren Beitrag zur Eindämmung des Virus.

Informationen über den Erwerb von Masken, Buchung des Fahrservices von „Sport mit Herz“ und weitere Hilfsprojekte der Stiftung sind zu erhalten unter: 0541-58054625 oder auf der Internetseite der Stiftung.

Nicht zu wenige und nicht selten in bunten Farben sind die Masken der beiden ehemaligen Handballerinnen Martina und Ulli zu bekommen.
Nähen gegen Corona

2 Kommentare zu „Nähen gegen Corona

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.