Am Samstag traten wir in heimischer Halle gegen die HSG Barnstorf/Diepholz an. Dass das kein leichtes Spiel werden würde, war uns von Anfang an bewusst, denn Barnstorf stand zu dem Zeitpunkt mit 9 Minuspunkten auf dem dritten Platz, direkt hinter uns. Aus dem Grund gingen wir mit viel Respekt vor der schnellen Spielweise der Gegnerinnen in das Spiel und wollten mit genauso viel Tempo von der ersten Minute an dagegenhalten.

Um ins Tempospiel zu kommen, war es natürlich wichtig, hinten in der Abwehr gut zu stehen. Dies gelang uns von Angang gut, sodass wir einfache Tore durch Gegenstöße über unsere Außen erzielen konnten und gut ins Spiel starteten. In 10 Minuten konnten wir bereits einen 6-Tore-Vorsprung herausspielen (9:3). Barnstorf versuchte zwar auch immer wieder mit viel Tempo zu kommen, doch durch ein diszipliniertes Rückzugsverhalten konnten wir einfache Tore der Gegnerinnen verhindern. So gelang es uns, den 6-Tore-Vorsprung bis zur Halbzeitpause (17:11) zu halten.

In der zweiten Halbzeit wollten wir das Tempo sowie die Konzentration weiter hochhalten. Wir waren gewarnt, dass die Gäste zu keinem Zeitpunkt lockerlassen würden, da sie nichts zu verlieren hatten und außerdem voll besetzt waren. Doch die zweite Halbzeit startete mit einem 4:1 – Lauf für Barnstorf, die so auf 18:15 (35. Minute) verkürzten. In dieser Phase fehlte uns der Zugriff in der Abwehr und einige Absprache passten nicht. Dadurch ließen wir zu einfache Tore aus dem Rückraum zu. Außerdem nahmen wir zu viele Halbchancen und spielten etwas zu hektisch. Doch zum Glück konnten wir uns schnell wieder berappeln und antworteten mit einem 3:0 -Lauf (21:15, 41. Minute).

Im weiteren Verlauf ließen wir nichts mehr anbrennen und hielten unseren Vorsprung durch eine konzentrierte und kämpferische Leistung fest. Am Ende stand ein 33:25 auf der Anzeige. Durch eine starke Mannschaftsleistung und mit dem Willen, das entscheidende Spiel um den Aufstieg gegen Cloppenburg spielen zu können, machten wir diesen am Ende verdienten Sieg möglich.

Am nächsten Samstag um 19 Uhr steht für uns das nächste Auswärtsspiel beim 9. Platz in Holdorf an, wo wir unsere Pflichtaufgabe erfüllen müssen, bevor wir uns dann am 30.03. auf das absolute Spitzenspiel in heimischer Halle gegen Cloppenburg freuen. Termin schon mal in den Kalender eintragen und vorbeikommen! Wir freuen uns über jede Unterstützung.

Mit dabei waren auf der Bank: Jörg und Volker; und auf dem Feld: Älex (7/3), Carla (6), Lisa (7/3), Elli (5), Vanni (2), Svenni (2), Conny (2), Sophia (1), Marie (1), Jenny, Mo, Tessa, Annika und Jana

1. Damen – Mit geschlossener Mannschaftsleistung zum Sieg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.