Samstagabend waren wir zu Gast bei den Damen des SV Holdorf. Mit Hinblick auf den Titel lautete auch hier die Marschroute, zwei sichere Punkte nach Osnabrück zu holen. Holdorf befindet sich im Abstiegskampf und trat mit „nur“ acht Feldspielerinnen an. Trotz dessen oder gerade deswegen plädierten die Trainer, uns davon nicht beeinflussen zu lassen, konsequent unser Spiel durchzuziehen und „ordentlich auf’s Tempo zu drücken“.

Wir starteten eher holprig in die Partie und fanden keinen Zugriff in der Abwehr. Immer wieder kamen die Damen aus Holdorf durch einfaches Stoßen und schnelles Spielen zum Torerfolg. Auch unser Angriff zeigte sich zunächst nicht von der besten Seite und beschäftigte sich damit, die Torhüterin oder den Pfosten warmzuwerfen. Dennoch überzeugte eine bärenstarke Lisa Meyer und hielt uns mit fünf wichtigen Treffern im Spiel. So gingen wir in der elften Minute 5:6 in Führung. Anschließend trafen wir sowohl von den Außenpositionen, vom Kreis, aus dem Rückraum und im Tempospiel das gegnerische Tor. Jedoch schaffte es auch die Nr. 15 der Gegnerinnen immer wieder durch unsere Abwehrreihen und netzte einen Ball nach dem Nächsten ein. Letztlich gingen wir mit einem hart erkämpften 2-Tore-Vorsprung (13:15) in die Halbzeitpause. Jetzt hieß es, konzentriert zu bleiben, die Abwehr zu festigen und das Tempo weiter hoch zu halten. Mit einer geschlossenen Mannschaftleistung bauten wir unsere Führung über das 17:19, 17:21, 18:26 und 20:27 weiter aus. Die Abwehr stand weitaus besser, jegliches Tempospiel der Gegnerinnen war unterbunden und auch im Angriff brachten wir die Bälle durch gut herausgespielte Konzeptionen ins Tor. Letztendlich gewannen wir mit einem Endstand von 25:31 die Partie in Holdorf.

Nun heißt es, volle Konzentration auf das Spitzenspiel gegen den TV Cloppenburg. Kommenden Samstag um 16:00 Uhr in der Ballsporthalle in Hellern geht es los und wir freuen uns über zahlreiche Unterstützung. Wir sind heiß wie Frittenfett ;P!

In Holdorf dabei waren: Luisa und Jana im Tor, Jenny (2), Carla (5), Lisa (15/7), Vanessa (2), Tessa, Svenja (1), Conny (4), Sophia, Mo, Elli (2) sowie Älex, Volker und Jörg auf der Trainerbank.

Holpriger Sieg in Holdorf

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.