Die 4. Damen haben am vergangenen Samstag (3. März 2019) in heimischer Halle mit 40:9 Toren gegen Georgsmarienhütte III gewonnen und somit den höchsten Saisonsieg eingefahren.

Schon früh in diesem Spiel konnte sich die Mannschaft von Andreas Ströker absetzen, nach neun Spielminuten lagen die Damen mit 6:0 Toren in Führung und erst in der zehnten Minute gelang den Gegnern das erste Tor. Diesen Umstand nutzte der Trainer, um neue Abwehrkonstellationen, wie zum Beispiel eine 3-2-1-Abwehr, auszuprobieren. Dadurch kam die Mannschaft zu schnellen Ballgewinnen, die durch Tempogegenstöße in zahlreiche Tore verwandelt werden konnten. Zur Halbzeitpause stand es deshalb bereits 19:5. In der zweiten Halbzeit setzten die Damen ihr Tempospiel erfolgreich fort, bis Johanna Kreuzer nach abgelaufener Spielzeit einen Siebenmeter zum Spielendstand von 40:9 Toren verwandelte. In ihrem vorerst letzten Spiel für die 4. Damen teilte sie sich am Ende die Torjägerkrone mit Kirsten Wallmann, die ebenfalls neun Tore warf.

Nach 14 Spielen liegen die 4. Damen momentan auf Platz 2 der Tabelle mit 26:2 Punkten. Gegen den bisher ungeschlagenen Tabellenführer SSC Dodesheide stehen das Hin- und Rückspiel (Heimspiel am 16. und Auswärtsspiel am 23. März) allerdings noch aus. Zuvor geht es für die Spielerinnen aber am kommenden Sonntag (10. März) und 16:45 Uhr zum TSG 07 Burg Gretesch II. Über zahlreiche Unterstützer bei diesen Spielen würden sich die Spielerinnen und ihr Trainer sehr freuen!

Please follow and like us:
Follow by Email
Facebook
Facebook
Instagram
4. Damen feiern höchsten Saisonsieg gegen Georgsmarienhütte III

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow by Email
Facebook
Facebook
Instagram