Am vergangenen Sonntag waren wir zu Gast bei den Damen der HSG Grüppenbühren/Bookholzberg. Nach einer kurzen Winterpause war  es das erste Spiel in der Rückrunde der Landesliga Weser/Ems. Wir gingen mit einem voller Kader ins Spiel. Leider mussten wir in der Woche eine Verletzung hinnehmen, da sich Sophia beim Training die Nase gebrochen hat. Gute Besserung!


Dennoch, die Rollen waren klar verteilt: Wir gingen als Favorit ins Spiel.

Die Anfangsminuten waren sehr zäh. Wir kamen überhaupt nicht ins Spiel und machten unser erstes Tor erst nach 6:21 Minuten durch einen 7m von Älex. Dies wirkte wie ein Befreiungsschlag und wir kamen besser ins Spiel. Durch die relativ defensive Abwehr der Gastgeberinnen war es für Lisa immer wieder leicht, durch gute Auftakthandlungen Tore zu erzielen. In der Abwehr standen wir größtenteils kompakt und hatten deren einzige Shooterin, Wiebke Möller, gut im Griff. So spielten wir die erste Halbzeit konzentriert runter und es stand 10:15.

Auch die Halbzeitansage war klar. Weiterhin 100 Prozent Tempo gehen, denn sowohl spielerisch und läuferisch waren wir überlegen. 

In den ersten Minuten der 2. Halbzeit stellten die Gastgeberinnen auf eine 5:1 Abwehr um. Dies kam uns gelegen, denn durch gute Spielzüge und konsequentes Spielen kamen wir immer wieder zu guten Toren. So war der Angriff gut, doch uns fehlte die Konsequenz in der Abwehr. Immer wieder gelang es Wiebke Möller, aus dem Rückraum zu treffen. Nach der Pause mit 4 Treffern nacheinander. Dies machte unsere Trainer verärgert, sodass wieder eine klare Ansage kam, bewusst rauszugehen. Dies geling dann wieder besser und besser, sodass der Sieg nie gefährdet war. Am Ende heißt es dann 19:29 in Grüppenbühren. 

Alles in allem war es ein solider Auftakt zum Start der Rückrunde. Es gibt immer was zu verbessern, dennoch lässt sich an die gute Angriffsleistung anknüpfen. Jetzt heißt es weiterhin gut trainieren, bis wir am 27.01 in heimischer Halle die Damen aus Elsfleth empfangen. Über Unterstützung würden wir uns natürlich freuen. 

Bis dahin,

eure #hsgosladies

Mit dabei waren Jörg, Volker und Sophia auf der Bank, Jana und Karl im Tor, Mo (2), Jenny, Älex 10(5), Lisa (5), Carla (7), Vanni (1), Tessa (1), Svenni (2), Conny, Marie (1), Elli und Katharina 

Please follow and like us:
Follow by Email
Facebook
Facebook
Instagram
1. Damen- Ungefährdeter Sieg zum Rückrundenstart

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow by Email
Facebook
Facebook
Instagram