Am Samstag, den 30. März 2019 fand das Spitzenspiel der Damen Landesliga Weser-Ems zwischen uns und den Damen aus Cloppenburg statt. Cloppenburg ist auf dem Tabellenplatz zwei und der einzige Konkurrent , um den Aufstieg in die Oberliga.

Uns allen war klar, dass dieses Spiel wohlmöglich das entscheidende Spiel, um den Aufstieg in die Oberliga ist. Auch aus diesem Grund war die Halle so gut besucht wie noch nie und auch die Cloppenburgerinnen kamen mit einem Bus angereist und brachten motivierte und laute Fans mit. Die super Stimmung in der Halle puschte uns noch mehr und wir wollten unbedingt alles geben und die Punkte in Osnabrück behalten. Hier noch einmal ein großes Dankeschön an „Holz“, der uns wieder einmal seine klasse Hallensprecher Qualitäten bewies.

Die erste Halbzeit verlief sehr ausgeglichen. Wir starteten bewusst mit einer 5:1 Abwehr, da wir wussten, das CLP bereits in vergangenen Spielen Probleme mit der offensiven Deckung hatte und wir so über unsere schnelle erste Welle zum Torerfolg kommen wollten. Trotzdem kamen die CLPerinnen durch ihr schnelles Auftaktspiel immer wieder in vorteilhafte Positionen auf den Halb-und Außenpositionen und erzielten so ihre Tore. Dementsprechend konnten wir unser Tempo zuerst wenig nutzen. Niemand setzte sich wirklich gravierend ab. Dennoch ging die erste Halbzeit an die CLPerinnen mit 11:13.

In der Kabine war die Ansage klar. Unsere Abwehr stand gut, dennoch müssen vorne Tore fallen. Auch nutzten wir in Halbzeit 1 den Angriff-Abwehr Wechsel der CLPerinnen nicht aus, was wir versuchen wollten, zu ändern. Denn so entstehen Lücken. Es war nichts verloren und wir waren uns alle einig: Kämpfen und Siegen!

Das Spiel gestaltete sich weiter spannend. Dennoch kamen wir besser aus der Halbzeit als CLP. Wir nutzten unser Tempo, die Abwehr stand und man muss dazu sagen, das uns eine überragende Karl im Tor öfters mit dem ein oder anderen gehaltenen Ball rettete( inkl. 3 wichtigen 7m in Halbzeit 2). So lagen wir in der 35. Minute zum ersten Mal in Führung. Wir konnten uns aber leider nicht absetzen. In der 49. Minute war es dann einer der beschriebenen 7m, den Karl nach einer 2 min Strafe gegen uns, gehalten hat. Es stand 18:18. Die Unterzahl überstanden wir ohne Gegentor und in Gleichzahl konnten wir uns nun endlich absetzen. Hier lag das Glück auch einfach auf unserer Seite, da der Pfosten dieses Spiel auf unserer Seite war. Wir lagen mit 20:18 in Führung, sodass der gegnerische Trainer in der 55.Minute gezwungen war, eine Auszeit zu nehmen. Diesen Sieg wollten wir uns jetzt nicht mehr nehmen lassen. Und das taten wir nicht. Wir spielten konzentriert weiter und gewinnen das Spitzenspiel 24:19.

Die Freude nach dem Sieg war gigantisch, denn alle wussten wie enorm wichtig dieser Sieg war. Der Oberliga Aufstieg ist zum Greifen nah. Gewinnen wir eines der beiden letzten Spiele, schreiben wir HSG Geschichte und steigen in die Oberliga Nordsee auf. Am 27.04. bestreiten wir unser erstes Matchball Spiel in Osterfeine.
Bis dahin heißt es: Konzentration weiter hoch halten, denn geschafft ist noch nichts!!!

In diesem Sinne möchten wir uns noch einmal bei allen Fans bedanken, die uns unterstützt haben. Es war eine mega geile Stimmung. Merkt Euch schon einmal den 05.05. vor, denn da ist unser letztes Heimspiel.

Wir melden uns!

Eure #hsgosladies

Mit dabei waren: Volker, Jörg , Ändy und Naila auf der Bank, Manni an der Musik, Karl und Jana im Tor und auf dem Feld: Älex(1), Carla (6), Lisa(9/4),Elli, Jenny, Mo(2), Vanni, Tessa(2), Svenni, Conny(1), Sophia(1), und Marie (2).

Please follow and like us:
Follow by Email
Facebook
Facebook
Instagram
1. Damen – Oberliga Aufstieg zum Greifen nah

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow by Email
Facebook
Facebook
Instagram