Am vergangenen Samstag, den 2.11.2019, ging es für uns gegen den Tabellenletzten HV Lüneburg. Wir waren höchst motiviert, uns nach mehreren Niederlagen in Folge die nächsten 2 Punkte zu sichern. Die Halle war voll und die Stimmung war nach dem spannenden Spiel unserer weiblichen A-Jugend, an diesem Punkt nochmal Glückwunsch zum 27:26 Sieg, grandios. Nun waren wir an der Reihe unsere Leistungen zu zeigen und ein geiles Match zu liefern.

Da unsere beiden Spielerinnen Vanni und Katharina leider im Urlaub waren, holten wir uns Unterstützung von Naila, um zusätzlich eine sehr starke Abwerhrspielerin auf der Bank zu haben. 

Das Spiel ging mit viel Tempo los und die Gäste gingen mit 1:3 in Führung. Am Anfang war es ein ausgeglichenes Spiel, so dass es in der 15. Minute 9:9 stand. Die Gäste kamen immer wieder mit Schlagwürfen über die Mitte zum Abschluss und das Tempo wurde weiterhin von beiden Mannschaften hochgehalten. Nach der ersten Viertelstunde kamen wir jedoch besser ins Spiel, unsere Abwehr stabilisierte sich und wir bekamen mehr Zugriff.  Zusätzlich zeigten wir eine starke erste und zweite Welle und kamen so immer wieder zum Torschuss, wobei wir viele schön frei gespielte Chancen nicht nutzen. Trotzdem stand zur Halbzeit ein 18:12 für uns auf der Anzeigetafel.

In der Halbzeitpause bekamen wir die Aufgabe, weiterhin das schnelle Tempo zu halten und unsere freien Würfe zu verwandeln. Die Abwehr musste wie zum Ende der 1. Halbzeit kompakt stehen und die Mitte ein bisschen offensiver agieren. Motiviert vor der Heimkulisse eine super 2. Hälfte zu spielen, starteten wir die 2. Halbzeit.

Unsere Leistung steigerte sich zu Beginn der 2. Halbzeit, so dass wir nach dem 18:14 (33:06 Minuten) einen 10:0 Lauf durch eine starke Abwehr- Torhüterleistung und einen daraus resultierenden guten Tempohandball vorzeigen konnten. Wir haben den Druck hochgehalten und spielten immer wieder schöne Torchancen raus. Doch wie auch in der 1. Halbzeit war unsere Trefferquote verbesserungswürdig. Immer wieder wurden 100% Torchancen verworfen und trotzdem stand es in der 50. Minute 32:18 für uns. Die letzten 10 Minuten haben wir mit etwas weniger Tempo gespielt, aber wir kamen trotzdem immer wieder zum Torwurf vor allem durch unsere halblinke Angriffsposition. Das Spiel endete 37:24 und somit konnten wir endlich die nächsten 2 Punkte holen.

Zum Schluss möchten wir uns nochmal bei unseren Fans bedanken, die uns tatkräftig unterstützt haben und für eine geile Stimmung in der Halle gesorgt haben!

Nächste Woche geht es dann um 15 Uhr zum Tabellenzweiten nach Heidmark, wo wir hoffentlich die nächsten 2 Punkte einfahren können. Dies wird ein anderes Spiel, wo wir eher als Außenseiter anreisen.

Für die HSG OS Ladies spielten: Ellen und Jana im Tor und auf dem Feld: Femke (9/1), Carla (7), Lisa (6), Mo (5), Elli (3), Marie (3), Nele (2), Malin (1), Jara (1), Tessa, Alex und Naila

1. Damen – Klarer Heimsieg gegen Schlusslicht aus Lüneburg

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.