Da am 27.01., dem Tag der eigentlichen Spielansetzung, das Spiel um Platz 3 und das Finale der Handball WM der Männer stattfand, wurde das Spiel in Abstimmung mit dem Elsflether TB auf Donnerstag, den 21.02. verlegt. Obwohl ein Spiel unter der Woche für uns ungewohnt war, wussten wir, dass es für den Gegner aufgrund der Auswärtsfahrt noch ein bisschen schwerer werden würde als für uns. So oder so wollten wir unbedingt die nächsten zwei Punkte holen und starteten demnach hochmotiviert und konzentriert in die Partie. 

Wir versuchten von Anfang an kompakt in der Abwehr zu stehen und mit viel Tempo nach vorne zu spielen. Unser Vorhaben gelang direkt zu Beginn sehr gut. Zum einen stand die Abwehr sicher und ließ kaum etwas zu, zum anderen hatten wir im Angriff genug Ideen, um die 5:1 Abwehr des Gegners zu überwinden, sodass wir nach knapp 15 Minuten mit 15:3 vorne lagen. Uns gelang es immer wieder in der Abwehr Bälle zu gewinnen und im direkten Gegenzug per Tempogegenstoß zum Torerfolg zu kommen. Auch im Positionsspiel konnten wir immer wieder mit Dynamik unsere Auslösehandlungen spielen und eine Lücke in der Abwehr der Elsfletherinnen finden, sodass wir mit einem sehr guten Ergebnis (18:6) in die Halbzeit gingen. Lediglich 6 Gegentore in 30 Minuten waren dabei nicht nur die Konsequenz einer überragenden Abwehrleistung, sondern auch einer herausragenden Torwartleistung mit unter anderem zwei gehaltenen 7-Metern.

In der Halbzeit machten die Trainer dann die klare Ansage, dass wir nicht nachlassen dürfen und mit vollster Konsequenz weiterspielen wollen, um den Vorsprung in Halbzeit zwei auszubauen und somit auch unser Torverhältnis aufzubessern, welches am Ende der Saison eventuell noch wichtig werden könnte.

.

In der zweiten Halbzeit stellte Elsfleth dann auf eine 6:0 Abwehr um, doch das änderte nichts daran, dass es uns trotzdem immer wieder gelang zum Torwurf zu kommen. Wir setzten unser Vorhaben um und bauten den Vorsprung weiter aus. Die Abwehr- und Torwartleistung blieb auch in den zweiten dreißig Minuten sehr gut, lediglich die Chancenverwertung kann in Halbzeit zwei kritisiert werden, da wir noch einige freie Würfe nicht im Tor unterbrachten. Letztlich beendeten wir das Spiel mit einem überzeugenden und auch in der Höhe absolut verdienten 35:16 Erfolg und können mit unserer Leistung sehr zufrieden sein. 

Damit belegen wir mit 27:3 Punkten weiterhin den 2. Platz der Tabelle und bleiben Cloppenburg (28:2 Punkte) dicht auf den Fersen. Nun steht ein freies Wochenende an, bevor es dann am Sonntag, dem 03.03. gegen Lohne um die nächsten zwei Punkte geht.

Auf der Bank: Jörg, Volker, Andrea und Lisa; im Tor: Jana und Annika und auf dem Feld: Jenny (3), Alex (9/4), Carla (12), Sophia, Vanessa, Tessa, Svenja (2), Conny (1), Elli (3), Mo, Marie (4), Katharina (1)

Please follow and like us:
Follow by Email
Facebook
Facebook
Instagram
1. Damen – Kantersieg gegen Elsfleth

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow by Email
Facebook
Facebook
Instagram