– Am Ende fehlten Sekundenbruchteile –

Vor bereits gut zwei Wochen traten wir am Sonntagnachmittag vor einigen Zuschauern zum Derby gegen den TV Georgsmarienhütte an. Die Gastgeber waren deutlich stärker als wir gestartet und hatten dabei unter anderem Tabellenführer Cloppenburg auswärts einen Punkt abgenommen, nach den letzten Erfolgen hätten wir bei einem Sieg allerdings nach Pluspunkten gleichziehen können.

Zu Beginn entwickelte sich gegen die körperlich unterlegenen Gegner ein knappes Spiel, bis zur 15. Minute (8:8) konnte sich entsprechend keine Mannschaft einen nennenswerten Vorteil erschaffen. Hütte spielte im Angriff vorallem über Einläufer und über ihren starken Linksaußen, der aktuell die Torschützenliste (deutlich) anführt, während wir immer dann erfolgreich waren, wenn wir mit Druck auf die Schnittstellen gegangen sind bzw. die Abwehr durch einfaches Kreuzen in Bewegung bringen konnten. Zum Ende der ersten Halbzeit ließ die Konzentration auf unserer Seite etwas nach, sodass Hütte zunächst auf 14:10 (23.) davonzog, ehe nach einer kleinen Auszeit Lasse für uns noch zweimal traf und den Pausenstand zum 14:12 herstellte.

In der 2. Hälfte konnte Hütte zunächst immer einen kleinen Vorsprung halten, der sich zur 36. Minute durch besagten Linksaußen (6 Tore in Folge) auf 4 Tore erhöhte (20:16). Unsere Jungs hielten dagegen und durch Philipp, Silas (2*) und Lasse konnten wir wieder auf 21:21 ausgleichen (40.) . Eine spannende Schlussphase begann, die zunächst ausgeglichen weiterging (23:23 44. Minute) und anschließend Richtung Hütte driftete (26:24 47. Minute). Dem Anschluss folgte dann ein verwandelter Siebenmeter für Hütte und eine Zwei-Minuten-Strafe gegen uns, sodass anderthalb Minuten vor Schluss beim Stand von 27:25 eine letzte Auszeit für einen Plan herhalten musste. Defensiv wollten wir den Gegner frei werfen lassen und uns auf Tim im Tor verlassen, einzig der überragende Spieler der Gäste, der für 10 von 13 Gegentoren in der 2. Halbzeit verantwortlich war (insgesamt 15 Tore bei 15 Versuchen aus allen Lagen und teils eigentlich unmöglichen Winkeln) sollte diesen freien Wurf in jedem Fall nicht bekommen. Nachdem wir aus unserem Angriff nichts machten, ermöglichte ein technischer Fehler der Gastgeber Lasse den Anschluss zum 27:26 30 Sekunden vor Ende. Ein frei gehaltener Wurf von Tim  gab uns  nochmal den Ball. In der 2. Welle wurde dann Malte im Ballbesitz auf Höhe der Mittellinie gefoult und lag einige Sekunden auf dem Boden. Leider verpassten es die Schiedsrichter hier rechtzeitig die Zeit anzuhalten, was zwar nicht zwingend notwendig ist, aber anhand der Spielsituation geboten gewesen wäre, sodass erst knapp 10 Sekunden später und statt 15 nur noch 5 Sekunden vor Schluss die Uhr angehalten wurde. Unter der Zeitnot warf Lasse anschließend aus etwa 13 Metern unter Bedrängnis aufs Tor, der Torwart ließ den Ball abklatschen und Marian traf mit der Sirene vom Kreis ins Tor. Jubelsprünge und Freude unsererseits wurden allerdings recht schnell zu Frust, da das Tor zurückgenommen wurde, weil der Ball aus Sicht des Torschiedsrichters bei Ertönen der Uhr noch in der Luft und nicht hinter der Torlinie war…ob richtig oder falsch ganz egal, ärgerlich ist es für uns auf jeden Fall, da sich die Jungs das Unentschieden mehr als verdient hätten, aber so erbarmungslos kann der Sport sein…

Es spielten: Tim (TW), Ole (TW), Silas, Max, Malte, Lasse, Timo B., Timo W., Benedict, Marian, Maik, Philipp, Lukas, Friedrich.

Nachdem die Hinrunde für uns mit diesem Spiel abgeschlossen ist, kann ich unter dem Strich ein positives Zwischenfazit ziehen: Alle Jungs haben sich taktisch, technisch und athletisch dem Niveau der Landesliga angepasst und teils erhebliche Fortschritte gemacht, zudem waren wir in keinem Spiel chancenlos und zuletzt auch 3 mal erfolgreich, obwohl mit Kapitän Malte und Lasse wichtige Stützen der Mannschaft, die insbesondere in engen Spielphasen wichtige Impulse setzen, einige Spiele fehlten. Angesichts der Tatsache, dass wir zusätzlich die jüngste Mannschaft der Landesliga stellen, eine gute erste Saisonhälfte der gesamten Mannschaft!

 

Please follow and like us:
Follow by Email
Facebook
Facebook
Instagram
MJC I – TV Georgsmarienhütte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow by Email
Facebook
Facebook
Instagram