HSG wirbt mit Trikot aus Trikots um neue Partner

Über 320 Aktive in mehr als 20 Teams, vollständig ehrenamtlich organisiert und stetig steigenden Kosten ausgesetzt. Deshalb setzt die HSG mit ihrer Reichweite auf Sie und euch als Unternehmer oder Spender! Vielfältige attraktive Werbemöglichkeiten bietet die HSG Osnabrück digital und analog – nicht nur auf ihren Trikots! Wir freuen uns auf Sie und euch!

Auf den ersten Blick eine klare Sache – vermeintlich. Denn was bei einem flüchtigen Blick wie ein T-Shirt respektive Trikot erscheint, macht bei genauerem Hinsehen einen etwas speziellen Eindruck. Wer dann noch einen dritten Blick riskiert, erkennt bald, dass es sich um ein Trikot aus Trikots handelt. Initiiert von Moana Schilberg und Fabian Siebert fanden sich einige Helferinnen und Helfer, die bei bestem Wetter und selbstverständlich unter Einhaltung aller corona-bedingten Schutzmaßnahmen auf dem ehemaligen Kasernengelände am Osnabrücker Hafen ein kleines Handballkunstwerk schufen, das schließlich per Drohne aus luftiger Höhe fotografiert werden konnte.

Das Trikot aus Trikots – gelegt von fleißigen HSG-Handballerinnen und Handballern auf dem ehemaligen Kasernengelände am Osnabrücker Hafen.

Zuvor hatten Schilberg und Siebert einen Großteil der Trikotsätze der ca. 20 HSG-Mannschaften eingesammelt, um damit ihre Idee zu verwirklichen: „Wir sind immer auf der Suche nach Partnern, die Lust haben sich bei uns zu präsentieren bzw. das positive Image unseres Sports und der HSG für sich zu nutzen“, skizziert Siebert den Ausgangspunkt der Überlegungen, an deren Ende die Verwirklichung des Trikots aus Trikots stand.

„Einerseits wollten wir mit dieser Aktion, die komplett ehrenamtlich durchgeführt wurde, durch die verschiedenen Trikots, die zu einem zusammengefügt wurden gleichermaßen die Vielfalt und den Zusammenhalt in der HSG zum Ausdruck bringen. Andererseits wollten wir etwas besonderes schaffen, damit Aufmerksamkeit erzeugen und zeigen, dass wir neben klassischen analogen wie digitalen Werbeflächen auch immer wieder kreative Wege beschreiten, um neue Partner für unsere Spielgemeinschaft zu begeistert“, fasst Siebert die Idee zusammen.

Die Möglichkeiten für (potentielle) Partner sind dabei so vielfältig wie die HSG selbst. Von Naming-Rights für eine Sporthalle, über Werbeflächen auf Hallenböden oder -banden, Banner auf der HSG-Homepage, Platzierungen auf den Social-Media-Kanälen der HSG, Flächen auf Fahrzeugen der Stammvereine, mit denen eine Vielzahl aus Auswärtsspielen bestritten wird, bis hin zur klassischen Trikotwerbung oder einer Annonce im jährlich erscheinenden Saisonmagazin ist einiges möglich. Gerne stellt die HSG dabei potentiellen Partnern ein individuelles Portfolio zusammen. Antworten auf Fragen und Informationen erhalten Unternehmen jederzeit gerne bei Fabian Siebert (fabian.siebert@hsg-os.de).

HSG wirbt mit Trikot aus Trikots um neue Partner

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.