Nach dem erfolgreichen Spiel in Hellern gegen Lohne stellten wir uns diese Woche auf Neuenhaus ein. Das Hinspiel konnten wir in der heimischen OSC Halle deutlich für uns entscheiden. Doch die Trainer warnten uns davor, dass es in Neuenhaus/Uelsen eine ganz enge Kiste werden könnte. Rückraumwürfe der Torschützenkönigin der Landesliga entweder blocken oder halten, Kreisläuferanspiele verhindern, das gegnerische Tempospiel unterbinden,… und so einiges mehr stellten uns im Training vor so einige Herausforderungen.

Viel hatten wir uns vorgenommen, doch zu Beginn der Partie klappte leider fast nix. Die Rückraumwürfe der Spielerinnen aus Neuenhaus landeten fast alle im Tor und wir scheiterten immer wieder an der gegnerischen Torfrau, sodass es schnell 9:3 für Neuenhaus stand. Erst nach der Auszeit wachten wir auf und stellten unsere Abwehr auf die 5:1 Formation um, die uns schon im Hinspiele weiterhalf. Die Zuordnung in der Abwehr war klarer, sodass einfache Ballgewinne die Folge waren. So holten wir durch unsere gut aufgelegten Außen und gutes Zusammenspiel Tor um Tor auf (25 min, 12:12). Dennoch bereitete uns die Rückraumrechte der Gegner immer wieder Schwierigkeiten. Leider gerieten wir noch einmal in Unterzahl, sodass wir mit zwei Toren Rückstand in die Halbzeit gingen (16:14).

Die Halbzeitansprache war deutlich: Tempo hochhalten, Dinger reinhauen, Halbrechte in Griff kriegen und GEWINNEN. Und genau so gingen wir in die zweite Halbzeit. In der 36. Spielminute erzielten wir den Ausgleich zum 17:17. In den folgenden 10 Minuten war es ein ganz enges Spiel, in denen Annika uns einige Male mit tollen Paraden rettete. Erst in den letzten 15 Minuten konnten wir uns den vier Tore Vorsprung herausarbeiten, sodass das Spiel schließlich 25:29 für uns endete. Eins steht fest, das war eine starke kämpferische Teamleistung!

Nun heißt es volle Vorbereitung auf den nächsten Kracher. Denn am kommenden Samstag, 16. März um 16.00 Uhr, empfangen wir in der heimischen OSC-Halle die Mädels der HSG Barnstorf/Diepholz, die momentan auf dem dritten Tabellenplatz stehen. Im Anschluss an unsere Partie findet noch das Spiel der Ersten sowie Zweiten Herren statt. Wir freuen uns auf einen gemeinsamen Handball-Tag mit euch! Also kommt vorbei.

Mit dabei waren auf der Bank: Jörg und Volker. Im Tor mit tollen Paraden Jana und Annika und auf dem Feld Jenny (1), Älex (11), Carla (5), Lisa (3), Elli (4), Svenja (2), Vanni, Mo (2) Tessa (1), Conny und Sophia.

Please follow and like us:
Follow by Email
Facebook
Facebook
Instagram
1. Damen – Deutlicher Fehlstart, aber dennoch Sieg erkämpft

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow by Email
Facebook
Facebook
Instagram