– Starke Leistung bringt ersten beiden Punkte –

Am Samstag Vormittag ging es für uns zu unserem zweiten Saisonspiel Nach Georgsmarienhütte. Nach der doch sehr deutlichen Niederlage am Vorwochenende waren wir gespannt was diese Woche auf uns zukommen würde.

Deutlich besser als schon im ersten Spiel war unser Auftreten. Die Mädels ließen sich nicht von den Umständen nervös machen, dass organisatorisch alles drüber und drunter lief, sondern zeigten, vor allem in der Abwehr, eine tolle und motivierte Leistung.

Verletzungsbedingt konnten wir nur mit sieben Mädels angereisen, wodurch jede Spielerin umso mehr Verantwortung zu tragen hatte. Ausnahmslos alle HSG‘ler haben diese Aufgabe aber grandios gemeistert. In der Abwehr, angetrieben von einer ganz starken Anna, konnten wir viele Ballgewinne verzeichnen, sowie Hütte zu schlechten Wurfsituationen zwingen. Im Angriff haben alle ihren Part gespielt, und zusammen durch teilweise sehr ansehnlichen Handball die gegnerische Abwehr ausgespielt und und sich gute Wurfmöglichkeiten erarbeitet, und wenn das mal nicht ging, halfen Einzelaktionen von Marie oder Theresa . Gerade in der zweiten Halbzeit klappte das Zusammenspiel mit Malena auch viel besser, die einige schöne Anspiele von Anna-Lena und Laura zu Toren verwerten konnte. Auch die Anzahl der technischen Fehler wurde im Vergleich zu letzter Woche deutlich zurückgeschraubt.

Einen besonderen Dank auch an Nele fürs aushelfen!

Eine erfreuliche Notiz war, dass sich die Hütter Mädels nicht in einer 6:0 versteckten, sondern ihr bestes in einer offenen 3:2:1 zeigten, was nur zu Gunsten aller Beteiligten sein kann!

Großes Lob hier an dieser Stelle an alle 7 HSG Mädels:

Nele Vetter (TW), Laura Korthoff 6, Malena Gieseking 5, Anna Filp 2, Theresa Schlie 2, Anna-Lena Blume, Marie Krems – Fritz Rothe (Trainer), „Vivi“ Ruhnke, Leonie Peters, Lina Ullrich (mentale Unterstütztung)

von Fritz Rothe

WJB III – Starke Leistung bringt ersten beiden Punkte

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.