Revenge Part 1 geglückt. 30:23 Sieg! Nachdem wir das erste Saisonspiel gegen Friesoythe sehr ärgerlich verloren hatten, stand am Samstag Wiedergutmachung an. Dass, ohne den verletzten Mirco, nun andere Leute Verantwortung übernehmen mussten machte Trainer Olaf vor dem Spiel nochmal deutlich. Dazu aber später mehr.

Uns gelang eigentlich ein sehr guter Start. Hatten wir doch Nils Albers und Co. gut im Griff und konnten beim Stand von 0:2 sogar zwei Gegenstöße laufen. Beide blieben aber ohne Torerfolg, so dass der Gastgeber weiter an uns dranbleiben konnte. Über 2:3 (8’37) bis 10:11 (24’42) entwickelte sich ein enges Spiel, bei dem wir aber stets in Führung lagen. Unsere Abwehr zeigte sich leider in den entscheidenden Phasen zu inkonsequent, was Friesoythe mit einfachen Toren nach langen Angriffen bewusst auszunutzen wusste.
Im Angriff waren wir in dieser Phase zu statisch und schafften es nicht die gegnerische Abwehr auseinander zu ziehen, und machten uns so die Räume selbst eng.
Die Bestrafung folgte umgehend, so dass wir den Gang in die Kabine mit einem Tor Rückstand antreten mussten (13:12 30’00).

Trainer Olaf Hünnefeld forderte jetzt nochmal ein strukturierteres Angriffsspiel in Verbindung mit einer konsequenteren Abwehr.

Und jetzt gelingt auch der Schlenker zum Beginn sehr gut, zeigte Nico Broenstrup in der zweiten Halbzeit seine wohl beste Leistung im HSG Trikot. Treffsicher aus dem Rückraum und gut eingebunden im Positionsangriff, war er zusammen mit Marvin Lötzebeyer maßgeblich dafür verantwortlich, dass wir die Führung unverzüglich wieder an uns reißen konnten, und sie auch für den Rest des Spiels behalten würden.

Trotz einiger auf fragwürdigen Entscheidungen beruhenden Unterzahl Situationen ließen wir uns nicht von Torerfolgen abhalten. So konnten wir eine doppelte Unterzahl Situation sogar gewinnen, und eine andere ausgeglichen gestalten. Ebenfalls positiv, dass sich sich Roland Deschner ausgesprochen treffsicher zeigte, und von außen teils akrobatisch und kreativ Würfe im gegnerischen Tor unterbringen konnte. Die knappe letzte Viertelstunde konnten wir so 10:4 für uns gestalten und den Auswärtssieg final machen.

Auch wenn sicherlich nicht alles perfekt war, lässt einen dieses Spiel doch positiv vorausschauen. Revenge Part 2 soll dann in zwei Wochen (9.2. um 18 Uhr) gegen die Reserve aus Bissendorf stattfinden. Wir sind jetzt schon heiß und würden uns über jede Unterstützung freuen!!

Kader: Marvin Lötzebeyer (7 Tore), Jan Wendte (6 Tore; 1/1 7-Meter), Roland Deschner (5), Nico Broenstrup (4), „Maxi GM“ (3), Steve Gerber (2), Frederic Hinz, Christian Bolte, Fritz Rothe (alle 1), Sebastian Siebert (TW), Johannes Frostmann (TW) – Olaf Hünnefeld (Trainer), Sean Ewert (Physio)

Please follow and like us:
Follow by Email
Facebook
Facebook
Instagram
1. Herren – Rückrundenauftakt gelungen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Follow by Email
Facebook
Facebook
Instagram