Die Vorzeichen standen denkbar schlecht für unser Spiel gegen die Gäste aus Dinklage. Schließlich war schon die Trainingswoche von vielen Absagen geplagt, und in das Spiel mussten wir mit nur 8 Feldspielern gehen. Dass Dinklage den schnellsten Handball der Liga spielt, würde wohl auch nicht helfen.

Das Spiel entwickelte sich dann aber deutlich knapper als womit viele wohl gerechnet hatten.
Nach einem unglücklichen 0:3 Start, fanden wir im Angriff zu mehr und mehr Sicherheit und fanden in der Abwehr besser Zugriff, so dass wir sogar mit 7:4 in Führung gehen konnten.
Darüber hinaus entwickelte sich ein höchst spannendes und durchaus anschauliches Landesliga-Spiel.

Auch als Dinklage in Führung ging konnten wir das Spiel dauerhaft knapp gestalten, und kamen zum 21:22 sogar nochmal auf ein Tor ran. Dies sollte an dem Abend jedoch einfach nicht genug sein. Dinklage behielt die Nerven und konnte am Ende ein verdienten 24:22 Sieg aus der Halle entführen.

Insgesamt lässt sich aber ein positives Fazit ziehen. Dass wir mit nur 8 Feldspielern so lange mit Dinklage mithalten konnten, stimmt uns positiv auf das kommende Spiel gegen Hoykenkamp, welches wir wieder unbedingt gewinnen wollen. Ein besonderer Dank gebührt Johannes Rüschen der uns am Wochenende nicht nur aushalf, sondern auch ein Grund war, warum wir das Spiel so knapp gestalten konnten.

1. Herren – Knappe Niederlage gegen Tabellenzweiten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.