Trotz des deutlichen Sieges in Lengerich am Dienstag und einer guten Trainingseinheit am Donnerstag, lag noch eine gewisse Unsicherheit vor dem Derby gegen den Aufsteiger aus Georgsmarienhütte in der Luft. GM-Hütte hatte schließlich eine überragende letzte Saison gespielt und mit dem direkten Wiederaufstieg gezeigt, dass sie in die Landesliga gehören.

Pünktlich um 16:00 Uhr ging es dann los. Und wie! Mit einer Leistung, die vom Kampf nahtlos an die Abstiegsrelegation anknüpft und einem Tempospiel, welches wir so schon länger nicht mehr gezeigt haben, konnten wir das Spiel hochverdient mit 31:26 (15:6) gewinnen.

In der Abwehr ließen wir kaum Würfe zu und wenn doch mal einer durchkam, stand der frischgebackene Papa Sebastian „Baschtl“ Siebert genau richtig und konnte die Würfe parieren. Dazu ein hervorragend arbeitender Innenblock mit „Maxi“ Große Wördemann und dem neuem Abwehrspezialisten Hendrik Wiltmann waren das Rezept, um die Hütteraner bei nur 6 Toren in der 1. Halbzeit zu halten!

Und jetzt zahlten sich auch die vielen anstrengenden Einheiten auf der Laufbahn aus, denn das ganze Spiel über konnten wir die Gäste in der 2. Welle vor Aufgaben stellen, die sie nicht lösen konnten. Gerade Marvin Lötzbeyer in der 1. Halbzeit und Jan Wendte in der 2. Halbzeit waren einfach nicht zu stoppen. Jan Wendte kam an Ende des Spiels sogar auf stolze 12 Tore!

Beim Halbzeitstand von 15:6 schien dann schon alles gelaufen zu sein, aber das Trainerteam Mirco Wolter und Frederik Hinz, mahnten uns, nicht vom Gaspedal zu gehen. Das nahm sich besonders Hendrik Wiltmann zu Herzen, der in der 2.Halbzeit dann auch Angriff spielen durfte, und einige schöne Tore warf!

Auch wenn wir zum Ende des Spiels doch einen Gang runtergeschaltet haben, war der Sieg nie in Gefahr. Außerdem beachtlich, dass wir drei 2-Minuten Strafen, ohne gegnerisches Tor gewinnen konnten. Das spricht für einen herausragenden Kampf!

Die Trainer mit ihrem ersten Sieg in ihrem ersten Spiel können absolut zufrieden sein. Klar ist aber auch, dass wenn wir am 28.09. die Bissendorfer Reserve begrüßen, die Leistung von Samstag wiederholen und nochmal eine Schippe drauflegen müssen, um die nächsten zwei Punkte einzufahren!

Nach uns spielte übrigens die 1. Damen ihr erstes Saisonspiel in der Oberliga Niedersachsen und konnte dies ebenfalls mit einer großartigen Leistung, am Ende sogar sehr deutlich, für sich entscheiden! Deutlich enger, aber am Ende auch verdient gewann zum Abschluss des HSG-Abends in Hellern dann auch noch die 2. Herren. Glückwunsch auch an euch zu dem gelungen Saisonauftakt!

Kader: Jan Wendte (12 Tore; 4/5 7-Meter), Hendrik Wiltmann, Marvin Lötzbeyer (beide 5), Fritz Rothe (4), „Maxi“ Große Wördemann (3), Niklas Beyer, Jan-Ruven Brune (beide 1), Alexander Schilling, Robert Buenker, Nico Broenstrup, „Baschtl“ Siebert (TW) – Mirco Wolter (Trainer), Frederic Hinz (Co-Trainer), Mario Finke (Betreuer), Matthias Grabowsky (noch nicht spielberechtigt)

1.Herren – Furioser Derbysieg an perfektem HSG-Abend

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.